Phishingversuch via PayPal

PayPal wird immer immer wieder von kriminellen Subjekten genommen, um an persönliche Informationen und Daten andere Menschen zu kommen. Es ist nicht immer einfach festzustellen, ob die Mail nun echt oder unecht ist.

Nun hatte ich eine Mail von PayPal im Postfach, die zunächst echt wirkte. Aber ein Blick auf die Antwortmailadresse sagte mir sofort, dass hier mal wieder nichts so ist wie es den Anschein hatte:

<noreply-HP2v4000001671e51dbc38e60f46e96638858195@mail.paypal.de>

Eine echte Mail von PayPal hätte also Domain folgende Bezeichnnung:

@paypal.de

Folgende Mail erreichte denn nun mein Postfach. Die enthaltenen falschen URLs gebe ich nicht weiter:


 
Sicherheitshinweis: Sie erkennen Spoof oder Phishing-E-Mails oftmals schon in der Anrede. PayPal wird Sie immer mit Ihrem Vor- und Nachnamen anschreiben. Mehr zu Phishing finden Sie unter www.paypal.de/phishing.
Wir haben diese E-Mail an xxx.xxx@gmx.de gesendet, weil Sie in Ihren Einstellungen für PayPal-Marketing “Neues von PayPal” ausgewählt haben. Sie können Ihre Einstellungen hier ändern.
Copyright © 1999-2018 PayPal. Alle Rechte vorbehalten. PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., Société en Commandite par Actions. Eingetragener Firmensitz: 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg RCS Luxembourg B 118 349.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen